Kontakt

Königsstraße 79-81
26802 Moormerland

info@sozialwerk-moormerland.de

04954 9279290

Ernährungsbildung durch den Bauerngarten

Die Moormerland Kids pflanzen Setzlinge und kümmern sich um den Bauerngarten

In den Osterferien haben wir angefangen, unseren Bauerngarten wieder herzurichten. Wie das alles war und was wir im einzelnen gemacht haben, liest du hier. So hatten wir eine schönen Bauerngarten, mit frisch gestrichenen Pflanzringen und frischer gedüngter Erde. So sind wir in die Osterpause gegangen.

Was wollen wir anpflanzen?

Nach der Osterpause haben wir uns Gedanken gemacht, was wir anpflanzen wollen. Die Kinder hatten sehr genaue Vorstellungen. Verschiedene Salatpflanzen, Kräuter, Zucchini, Kürbis, Kartoffeln und eine Kürbispflanze wurden diskutiert. Mit diesen Vorstellungen sind wir dann zu einer örtlichen Gärtnerei gefahren. Dort haben wir in Ruhe uns alles angeschaut, dann wurden ausführlich beraten und, zu unserer Überraschung haben wir die Pflanzen dann auch gesponsort bekommen. Ein herzlichen Dankeschön dafür geht an B & P Moormerland. Wir haben uns riesig darüber gefreut.

Was kommt danach?

Gleich am nächsten Tag haben wir alles eingepflanzt. Es wurden die entsprechenden Ringe ausgewählt, Löcher gegraben, Pflanzen gesetzt und selbstverständlich alles bewässert. Nun hieß es warten. In der nächsten Kinderkonferenz haben wir einen Gartendienst besprochen und eingeteilt, der sich jetzt regelmäßig um den Garten kümmert. Manchmal bedeutet das einfach nur, zu schauen, ob alles in Ordnung ist. An anderen Tagen muss dann auch gegossen, oder auch Unkraut gezogen werden. Wir sind gespannt, wie sich das Gartenprojekt noch entwickelt.

Die erste Ernte

Inzwischen durften wir uns über die erste Ernte freuen. Die Erdbeeren waren echt köstlich. (-: Auch die anderen Pflanzen kommen gut an und der Salat ist auch schon erntereif. Schau dir gerne die Bilder unten an.

Wo bleibt denn da die Ernährungsbildung?

Gemüse selbst anzubauen, schärft die Wahrnehmung und Wertschätzung für Lebensmittel an sich. Im gemeinsamen Tun und sich kümmern, wächst das Interesse an dem, was was da wächst. Da fällt es gleich viel leichter mal einen Salat, oder etwas anderes zu probieren, was vielleicht neu für mich ist. Ein gesundes Interesse und Wertschätzung für Lebensmittel sind ein wichtiger Baustein für eine langfristige Ernährungsbildung.